Kategorie Hochschulmesse

Bonner Hochschulmesse Digital übertrifft alle Erwartungen

Ein voller Erfolg – mehr als 3.000 Besucher klickten sich auf die erste digitale Bonner Hochschulmesse

Mit 28 Messeständen von Fachhochschulen, privaten/staatlichen Hochschulen und Universitäten fand am Donnerstag, 20. Mai, die erste digitale Bonner Hochschulmesse statt. Zwischen 13:30 Uhr und 19:00 Uhr klickten sich mehr als 3.000 Studieninteressierte auf die Seite, nahmen an Vorträgen teil, oder nutzen die Chatmöglichkeiten. Dabei kamen 55 Chats zustande, 21.400 Clicks/Aktionen wurden durchgeführt. 40 Prozent der Besucher nahmen mobil an der Hochschulmesse teil.

„Bei solchen Zahlen kann man auf jeden Fall von einem großen Erfolg sprechen, die Studieninteressierten nehmen das Format sehr gut an. Auch technische Probleme gab es kaum, oder sie wurden kurzfristig gelöst“, berichtet Mario Rosin, Leiter des Teams der Berufsberatung und Mit-Initiator der Messe.

Abgerundet wurde das vielfältige Angebot durch fünf Beratungseinrichtungen: Die akademische Berufsberatung, die ZAV (Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der Agentur für Arbeit, das Studierendenwerk Bonn sowie die BAFöG Beratung und die Plattform Arbeiterkind.de, die unter anderem zum Beispiel Fragen zur Studienfinanzierung beantworteten.

Insgesamt wurden 18 Hotlines und 24 LiveChats (Video oder Text) von den Ausstellern eingerichtet. 40 virtuelle Vorträge wurden auf vier virtuelle Hörsäle verteilt, und mit verschiedenen Videosystemen zusammen mit der akademischen Berufsberatung organisiert.

Wer lieber selbst recherchieren wollte, konnte den extra eingerichteten „Studiengangfinder“ nutzen, der Studieninteressierten ermöglichte, mit Hilfe verschiedener Filtermöglichkeiten insgesamt 1.658 Studiengänge zu finden. Von da aus konnten sie direkt den entsprechenden Messestand aufsuchen. Gleichzeitig wurde jeder Stand mit einer Übersicht über eigene Studiengänge ergänzt.

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit war auch von der Qualität der angebotenen Vorträge überzeugt: „Die Veranstaltungen waren adressatengerecht, und boten den Besuchern einen großen Mehrwert“, resümierte Ralf Steinhauer, Leiter der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg, Bilanz.

Aufgrund der positiven Resonanz ist eine Fortführung des Formats im Gespräch. Weitere Infos und Hilfen für Studieninteressierte finden sich weiterhin auf www.Berufsberatung-Bonn.de.

Mit Handicap studieren … so geht`s

Für viele Studienanfänger*innen ist der Studienstart eine große Herausforderung. Wenn Sie mit Behinderungen und Beeinträchtigungen studieren möchten, können oft noch zusätzliche Barrieren hinzukommen.

Sind Sie längerfristig gesundheitlich beeinträchtigt, z. B. aufgrund einer chronischen oder psychischen Erkrankung (Morbus Crohn, Multiple Sklerose, Depression, PTBS, Autismus-Spektrum-Störung o. ä.) oder einer (Schwer-)Behinderung? Dann gibt es verschiedene Stellen, die Sie auf Ihrem Weg vor und während des Studiums begleiten.

Denn jeder Mensch hat ein Recht darauf, diskriminierungsfrei und chancengleich zu studieren. Das regeln die UN-Behindertenrechtskonvention, das Grundgesetz, das Hochschulrahmengesetz und die Landeshochschulgesetze.

Die erste Anlaufstelle bei Fragen und Problemen für Studierende und Studieninteressierte mit Handicap ist in den meisten Fällen der oder die Beauftragte der jeweiligen Hochschule. Ist keine Ansprechperson an der Hochschule vorhanden oder erreichbar, dann sollte der Weg in die Beratung des Studierendenwerks vor Ort führen. Beide Stellen können bei allen Fragen rund um ein Studium mit Beeinträchtigungen, z.B. einem Nachteilsausgleich bei der Zulassung, im Studium und in Prüfungen oder zu finanziellen Fragen, helfen. Aber auch Themen wie Wohnen, Mobilität oder Hilfsmittel können angesprochen werden.

Weiterführende Links zum Thema:

Schon gewusst?

Schon gewusst, dass die eigene familiäre Herkunft immer noch DER ausschlaggebende Faktor für die Berufswahlentscheidung ist?

Gerade diejenigen, die als Erste in der Familie studieren möchten, wagen den Schritt ins Studium nicht, aus Angst sich ein Studium nicht leisten zu können. Was also tun? Holen Sie sich Informationen auf der Bonner Hochschulmesse digital am 20. Mai 2021! Hier finden Sie viele Informationen und Vorträge der Berufsberatung und der Plattform www.Arbeiterkind.de genau zu diesem Themen. Besuchen Sie auch gerne den Messestand des Studierendenwerk Bonn zum Thema BAföG oder erkundigen Sie sich schon jetzt über Finanzierungsmöglichkeiten auf der Seite www.Stipendienlotse.de .

Die Hochschulmesse – ein Milleniumskind wird 21!

Wie alles anfing…

Es war einmal eine Idee: Menschen zusammenbringen – jene, die Infos zum Studium suchen und jene, die Infos zum Studium bieten.

So wurde im Jahr 2000 die Hochschulmesse für die Region Bonn von der Berufsberatung entwickelt. 20 Mal fand die Messe in direkter Begegnung dieser Menschen statt, zunächst viele Jahre in der Beethovenhalle Bonn, später in der Stadthalle Bad Godesberg.  Über viele Jahre fand die Messe regen Zulauf seitens der Universitäten und Fachhochschulen aus der Region Bonn, Köln, Aachen, Wuppertal, Siegen, Koblenz und SchülerInnen aus der Bonner Region und dem weiteren Umland. Gebündelt an einem Nachmittag gab es Studieninfos aus 1. Hand und eine Vielzahl von Vorträgen bot Orientierung im Studiendschungel.

Nun also das Jahr 2021 und vieles bleibt beim Alten: die Hochschulen sind da, die Vorträge sind da, nur…wir leben in besonderen Zeiten und die Begegnung der Menschen erfolgt in diesem Jahr online, aber sie erfolgt!!! Wir freuen uns sehr, die Messe auch in diesem Jahr wieder anbieten zu können und Menschen auf diesem Weg zusammen zu bringen. Davon kann uns auch ein Virus nicht abhalten! Bequem zu Hause auf dem Sofa chillen und dem Vortrag zu einem gewünschten Studiengang folgen, mit StudienberaterInnen chatten… das hat doch was!

Allen Beteiligten der Bonner Hochschulmesse digital 2021 viel Erfolg und liebe Studieninteressierte… wir wünschen viel Spaß und Informationsgewinn auf der Suche nach dem passenden Studiengang.


Hier können Sie sich schon ein Bild von unseren Angeboten auf der Bonner Hochschulmesse 2021 digital machen:


Virtuelle Messestände der Aussteller

Das Vortragsprogramm ist da!

Das Herzstück der Bonner Hochschulmesse digital 2021 nimmt konkrete Formen an. Auf dem Messe-Campus sind jetzt zahlreiche Vortragsangebote zu finden, die in verschiedenen „Hörsälen“ stattfinden. Die Themen reichen von Technik über Soziales bis hin zu Geisteswissenschaften und Wirtschaft.

Neben den Studiengang-Präsentationen werden auch noch Themen wie „Auslandsstudium“ oder „Wie finde ich das richtige Studium?“ angeboten. Das Vortragsprogramm ist so groß, wie noch nie – es lohnt sich also auch schon vor dem Messetag mal einen Blick auf unsere Seite zu werfen, um das Passende auszusuchen.

Sollten nach den Vorträgen noch Fragen offen sein, schauen Sie einfach bei den Chat- und Hotline-Kanälen bei den Messeständen rein.