FAQ zur Bonner Hochschulmesse digital 2021

FAQ

Hier beantworten wir Ihre Fragen zur Bonner Hochschulmesse digital 2021


Kurz gesagt: maximale Informationen und das mit minimalem Zeitaufwand. Es sind fast alle Hochschulen gleichzeitig in der Region im virtuellen Raum versammelt und stehen für Fragen zur Verfügung. Die Kurzvorträge vermitteln Ihnen alle wichtigen Infos zu Ihrem Wunsch-Studium. Sie interessieren sich für eine bestimmte Universität oder Fachhochschule der Region? Dann besuchen Sie einfach den entsprechenden Chatraum und erhalten alle wichtigen Fakten von den Studienberater*innen der Hochschule. Sie können vom Sofa aus oder unterwegs mit dem Handy teilnehmen, einfacher geht es nicht.

Sie wissen schon ziemlich genau, was Sie wollen, oder Sie haben noch gar keine Ahnung, wo der Weg Sie hinführen soll? Kein Problem, denn wir haben für Sie alle Infos zum riesigen Studienangebot der Region zusammengetragen. Mit der ausführlichen Studiengangsuche auf der Messeplattform bekommen Sie einen Überblick über das Studienangebot. Experten von rund 30 Hochschulen und die Berufsberatung für Studieninteressierte der Agentur für Arbeit in der Region beantworten alle Fragen rund um Ihre Studienwahl – direkt in Live-Chats. Es gibt stündlich mehrere Vorträge der Hochschulen zu verschiedensten Studiengängen, ergänzt mit allgemeinen Themen wie zum Beispiel Studienplatzvergabe oder Duales Studium - und das vollkommen kostenlos und ohne Aufwand! Klicken Sie einfach rein, wenn es Ihnen passt!

Nein, Sie können ohne vorherige Registrierung die Angebote der digitalen Hochschulmesse aufrufen. Ggf. ist aber eine Anmeldung bei einigen Vorträgen notwendig. Sollte dies der Fall sein, steht ein entsprechender Hinweis im Vortragsprogramm.

Klar, denn die Messe richtet sich an Studieninteressierte, die entweder schon die Schule mit dem Abitur (Allgemeine Hochschulreife) oder der Fachhochschulreife verlassen haben, oder in der Q1 oder Q2 sind. Ein Studium ist ebenso für beruflich Qualifizierte möglich, auch Sie sind herzlich willkommen.

Am besten sammeln Sie all Ihre Fragen und schreiben sie auf, damit Sie keine vergessen. Fallen Ihnen keine ein, finden Sie hier mögliche Fragestellungen!

Sie interessieren sich für mehrere Hochschulen? Machen Sie sich einen Plan, wen Sie besuchen wollen, und welche Themen Sie besprechen möchten. Je genauer Sie im Vorfeld schon wissen, was Sie wollen, desto mehr bringt Ihnen der Besuch der Messe.
Aber keine Sorge: Auch wenn Sie total planlos sind, sind die Berufsberatung für Studieninteressierte der Agentur für Arbeit und die Studienberater der Hochschulen perfekte Anlaufadressen zur Orientierung. Falls Sie vorab online noch Ihre Interessen einschätzen und testen lassen möchten, probieren Sie doch mal das Selbsterkundungstool unter www.check-u.de aus.

Nicht unbedingt. Wichtig ist aber ein Internetzugang per PC, Laptop oder Smartphone.

Nein. Sie können an allen interaktiven Formaten direkt über den Webbrowser teilnehmen.

Nein, denn es handelt sich um eine reine Info-Veranstaltung. Hilfreich ist sicherlich, wenn Sie Ihr letzten Zeugnisse/Abschlusszeugnisse griffbereit haben, oder die Note Ihres Schulabschlusses (Abitur/Fachhochschulreife) wissen, falls Sie sich auch über NCs für bestimmte Studienfächer informieren möchten.

Auch das nicht! Da es sich nicht um eine Karriere-Messe handelt, bei der Sie sich bei Firmen vorstellen, können Sie in einem ganz normalen Alltags-Outfit teilnehmen. Aber: Im Schlafanzug oder Jogger würden Sie bei einer Live-Messe auch nicht erscheinen…

Die Berufsberatung für Studieninteressierte steht jederzeit für Fragen zum Thema Studium und auch Ausbildung zur Verfügung. Melden Sie sich einfach hier zu einem Beratungsgespräch an.

An den Hochschulen erreichen Sie die Studienberatung um Fragen zu stellen, über die Internetseite der Hochschule finden Sie die Kontaktdaten.


Weitere Fragen?

Haben Sie eine Frage die hier nicht beantwortet wurde? Schreiben Sie uns eine Nachricht, wir helfen Ihnen schnellstmöglich weiter.