Alle Beiträge von Tülin Cakici

Bring deine Ausbildung erfolgreich zum Abschluss – mit AsA Flex II begleitende Phase

Du möchtest deine Ausbildung schaffen, aber schlechte Noten oder andere Hindernisse stehen deinem Ziel im Weg? Die nötige Unterstützung bietet dir die „Assistierte Ausbildung Flexibel II“ (AsAFlex II). Gemeinsam verbessern wir deine Chance auf einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss. Und das Tolle: Wer schon an der Vorphase der AsAFlex teilgenommen und hierüber eine Ausbildungsstelle gefunden hat, erhält automatisch auch während der Ausbildung die Förderhilfen im Rahmen der AsAFlex II – das Rundum-Sorglos-Paket für den erfolgreichen Abschluss deiner Ausbildung. 

AsA Flex II bietet dir individuelle Unterstützung in Form von:

  • Nachhilfe in Theorie und Praxis/Fachspezifischer Stützunterricht
  • Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Prüfungen, Hilfe bei Prüfungsängsten
  • Nachhilfe in Deutsch/Sprachförderung
  • Vermittelnde Gespräche mit Ausbildern, Lehrkräften und Eltern 
  • Sozialpädagogische Unterstützung/Unterstützung bei Alltagsproblemen
  • Schwierigkeiten bei der Organisation deines Alltags und Lernphasen für Prüfungen

Der Unterricht kann sowohl in Präsenz als auch in virtueller Form vermittelt werden. Die Anzahl der Nachhilfestunden wird nach einem Erstgespräch mit den Ansprechpartnern des Bildungsträgers gemeinsam festgelegt. Gerne kannst du dich vorab mit deinem Ausbildungsbetrieb beraten, an welchen Tagen sich die Nachhilfe anbietet und wie das Ganze ausgestaltet werden soll. In manchen Fällen können Auszubildende sogar für einige Stunden freigestellt werden.

Melde dich jetzt an

Um dich für AsA Fex II anzumelden, kannst du telefonisch mit dem Bildungsträger FAW Kontakt aufnehmen:

  • Standort Bonn: 0228/32301940
  • Standort Siegburg: 02241/1658819
  • Standort Hennef: 02242/8740910

Die Standorte in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis kannst du hier sehen.

Unser Tipp: Je früher du die Nachhilfe in Anspruch nimmst – desto besser. Uns erreichen oft Anrufe von jungen Menschen, die ihre Ausbildung wegen nicht bestandener Prüfungen beenden müssen. Leider ist es dann meist zu spät, die Ausbildung zu retten. Wir möchten das verhindern und stellen euch deshalb diese Hilfen über AsA Flex II bereit.

Fallen Kosten für mich an?

Nein, selbstverständlich ist das gesamte Förderpaket von den Nachhilfestunden bis hin zu den begleitenden sozialpädagogischen Einheiten für dich komplett kostenlos. Kostenträger ist deine Bundesagentur für Arbeit.

Berufsberatung Bonn
Berufsberatung Bonn

Wie schnell bekomme ich die Nachhilfe?

Du bekommst die Nachhilfe unmittelbar nach deiner Anfrage. Sollte es sich um ein Spezialfach handeln, wird der Bildungsträger schnellstmöglich eine Lehrkraft für dich beauftragen.

Berufsberatung Bonn
Berufsberatung Bonn

Tipps gegen das Corona-Tief

Tipp Nr. 5: Keine Chance dem Winter Blues – Bring Struktur in deinen Alltag

Falls du dich fragst, wie du die Pandemiezeit durchstehen sollst, haben wir in dieser Woche täglich einen Tipp für dich, wie du diese Phase sinnvoll für dich nutzen kannst.

Du bist nicht mehr an der Schule und hast aktuell einen „Durchhänger“? Mit der Wunschausbildung hat es dieses Jahr nicht geklappt? Setze dir gerade jetzt täglich ein Ziel und gehe raus! Auch wenn es dir manchmal schwerfällt, dich dafür aufzuraffen. Triff dich mit deinen Freunden, unternehmt etwas im Freien oder treibe Sport. Ein Spaziergang oder eine Joggingroutine am Morgen belebt deinen Kreislauf und macht dich wach und bereit für den Tag. Vielleicht wolltest du auch immer schon an diesem Online-Kurs teilnehmen zu einem Thema, das dich interessiert oder eine neue Sprache lernen. Vielleicht bist du eher ein Tüftler und wolltest schon länger mal in der Garage herumwerkeln. Egal, wofür du dich begeisterst – lebe deine Hobbys und setze dir neue Ziele. Und wenn du keins haben solltest, fange mit kleinen Dingen an – das kann ein Ritual wie ein kleiner Spaziergang am Morgen sein (ist ein Hund in der Nähe?) oder eine Sporteinheit.

Du möchtest lieber deine Zeit nutzen, um Geld zu verdienen? Suche dir einen (Mini-)Job. In der Vorweihnachtszeit werden in vielen Bereichen kurzfristig neue Arbeitskräfte gesucht. Außerdem werden immer wieder Tester*innen für Corona-Teststellen gesucht. Lass dich auf eine neue Erfahrung ein und bleibe nicht ausschließlich daheim. Wenn du dich sozial engagieren möchtest, informiere dich über eine ehrenamtliche Tätigkeit, die gut zu dir passt. Positiver Nebeneffekt: Soziales Engagement verschafft dir Pluspunkte bei deinen Bewerbungen um eine Ausbildungsstelle. Du hast verpasst dich um ein FSJ zu kümmern? Du kannst jederzeit einen Bundesfreiwilligendienst bei einer städtischen Einrichtung ableisten. Informier dich über die Internetseiten weiter unten in der Linksammlung.

Und vergiss nicht diszipliniert zu bleiben bei deiner Ausbildungssuche. Plane nach Möglichkeit täglich mindestens 1-2 Stunden Zeit hierfür ein.

Links zu ehrenamtlichen Tätigkeiten und Bundesfreiwilligendiensten in der Region

Bonn

http://www.freiwilligenagentur-bonn.de/index.php?id=5

https://www.bonn.de/microsite/bonn-macht-karriere/praktika-und-bundesfreiwilligendienst/index.php

Rhein-Sieg-Kreis

https://www.rhein-sieg-kreis.de/vv/produkte/Amt_50/Abteilung_50.0/Ehrenamt_.php

http://www.bund-rhein-sieg.de/bundesfreiwilligendienst.html

Tipps gegen das Corona-Tief

Tipp Nr. 4: Finde deine*n persönliche*n Mentor*in

Falls du dich fragst, wie du die Pandemiezeit durchstehen sollst, haben wir in dieser Woche täglich einen Tipp für dich, wie du diese Phase sinnvoll für dich nutzen kannst.

Gibt es in deinem Umfeld eine Person, die deinen Wunschberuf erlernt hat und ihn erfolgreich ausübt? Vielleicht kann diese Person eine Art Mentor für dich werden. Du kannst von dieser Person viel lernen, wertvolle Tipps erhalten und viele Einblicke in die praktische Arbeitswelt bekommen, die später für dich relevant sein wird. Viele Unternehmen setzen beim Anlernen ihrer Nachwuchskräfte auf das Mentoring-Prinzip, d.h. ein Senior-Expert oder ausgelernter Geselle mit Berufserfahrung begleitet dich während der Ausbildung, nimmt dich zu Kundeneinsätzen mit etc.. Viele erfolgreiche Menschen haben ihre persönlichen Vorbilder. Das heißt nicht, dass man so werden soll wie sein „berufliches Vorbild“, man kann sich vielmehr durch eine erfolgreiche Person inspirieren und bei der Erreichung der eigenen beruflichen Ziele anspornen lassen. Es gibt sogar die Möglichkeit, eine*n ehrenamtliche*n Senior Experten oder Expertin zu finden, der/die dich während der Ausbildung begleitet und fördert- spreche uns gerne darauf an.

Tipps gegen das Corona-Tief

Tipp Nr. 3: Sei ein*e Netzwerker*in

Falls du dich fragst, wie du die Pandemiezeit durchstehen sollst, haben wir in dieser Woche täglich einen Tipp für dich, wie du diese Phase sinnvoll für dich nutzen kannst.

Vernetze dich mit deinen Freunden und denen, die wie du eine Ausbildungsstelle suchen. Das ist gerade dann wichtig, wenn du nicht mehr zur Schule gehst und dadurch nicht mehr im täglichen Kontakt zu deinen Mitschülern stehst. Ihr könnt euch gegenseitig stärken und gemeinsam Ideen bei eurer Berufswahl entwickeln. Oft helfen junge Menschen einander, die bereits eine Ausbildungsstelle gefunden haben und informieren ihre Freunde, wenn weitere Azubis in ihrem Betrieb gesucht werden.

Tipps gegen das Corona-Tief

Tipp Nr. 2: Check deine digitale Kompetenzen

Falls du dich fragst, wie du die Pandemiezeit durchstehen sollst, haben wir in dieser Woche täglich einen Tipp für dich, wie du diese Phase sinnvoll für dich nutzen kannst.

  • Wie gut kennst du dich mit den digitalen Medien aus? Nutzt du die sozialen Medien oder bist du eher ein Gamer? Kannst du alleine einen Text in Word erstellen oder eine Tabelle anlegen? Es lohnt sich immer, deine digitalen Kompetenzen zu hinterfragen. Denn fast alle Berufe ändern sich durch den digitalen Wandel und es kommt immer mehr auf deine Medienkompetenz an. Sei gewappnet und eigne dir Wissen über verschiedenen Tools und EDV Programme an. Dazu bieten sich z.B. YouTube-Tutorials bestens an. Du kannst uns jederzeit ansprechen. Wir checken deine digitale Kompetenz und geben dir Auskunft, wie stark dein Wunschberuf schon „digitalisiert“ ist.
  • Du bist vielseitig interessiert und fragst dich, welche Berufe am besten zu dir passen oder möchtest dir Wissen über deinen Wunschberuf aneignen? Dann beginne deinen Kompetenzcheck mit unserem digitalen Medienangebot. Mit dem Online-Test Check-U der Bundesagentur für Arbeit kannst du deine beruflichen Stärken entdecken und mit Berufenet, der digitalen Berufe-Datenbank dein Wissen über deinen Wunschberuf erweitern. Außerdem können wir im Rahmen einer individuellen Beratung deine Eignung für bestimmte Berufe prüfen. Vereinbare dazu einen Termin bei deiner Berufsberatung